Drucken

Italien 06 22 1Auf eine zweitägige Bildungsreise begaben sich am 13. und 14. Juni 10 Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen der Ladinischen und Südtiroler Bildungsdirektion und besuchten österreichische bewegte Schulen. Unter anderem auch die MS Taiskirchen als eine Pilotschule der Sekundarstufe in Oberösterreich.
Die Kolleg*innen aus Italien interessierten sich an unserer Schule vor allem für bewegten Unterricht in der Praxis. Unter anderem haben sie bei ihrem Besuch gesehen, wie in verschiedenen Fächern mit Bewegung unterrichtet wird. Aber auch, welche Möglichkeiten und Methoden es gibt, die Sitzzeiten der Schüler*innen während des Lernens zu unterbrechen.
Des Weiteren interessierten auch Organisationsstrukturen und Abläufe, die es braucht, damit Schüler*innen sich beim Lernen bewegen können. Ebenso war für die Besucher*innen aufschlussreich, wie der Lern- und Lebensraum Schule, vor allem die Pausenhalle, für diese Altersgruppe bewegt gestaltet werden kann und welche Geräte sich in der Praxis im Schulbetrieb bewährt haben.
Die Lehrer*innen unserer Schule verfolgen schon seit über zehn Jahren das Schulentwicklungskonzept der Bewegten Schule und sind der Meinung, dass im Sinne einer positiven ganzkörperlichen Entwicklung unserer Schüler*innen Bewegung ein wesentlicher Teil der Bildung und des Lernens darstellt.

Zugriffe: 285